Tragende Säulen ausgezeichnet


bwo-logoBlau-Weiß Ottmarsbocholt dankt allen Helfern / Ehrenpreise für Bruno Rennack und Georg Goerdt
Ottmarsbocholt - Sie sind die tragenden Säulen des Vereins und setzen sich auf vielfältige Weise für Blau-Weiß Ottmarsbocholt (BWO) ein: als Trainer oder Betreuer, im Servicebereich oder mit helfender Hand, wenn es gilt, am Sportplatz oder im Sportlerheim tatkräftig anzupacken. Zum Dank für ihren Einsatz waren alle Ehrenamtlichen zur traditionellen Helferfete eingeladen worden. 90 von ihnen begrüßte die BWO-Vorsitzende Gabi Schepmann zu einem gemeinsamen Abend mit leckerem Buffet, Getränken und anregenden Gesprächen.


Der Blau-Weiße Abend sollte jedoch nicht nur Gelegenheit bieten, sich abteilungsübergreifend besser kennenzulernen und auszutauschen. Darüber hinaus standen auch diverse Ehrungen auf dem Programm. So wurde zunächst scheidenden Trainern und Betreuer der Fußballabteilung für ihre jahrelange Arbeit gedankt. Mit Frank Schulz und Hans-Peter Bregulla zogen sich Trainer zurück, die den Mädchen-Fußball in Ottmarsbocholt federführend voran gebracht haben. Sabrina Hülsbusch, Reinhild Schepmann sowie Vincent Lindfeld pausieren wegen ihrer Ausbildung, während sich Herbert Heitkötter ebenso als Trainer, jedoch nicht als Platzwart und Hausmeister, zurückzieht.
Im Anschluss wurden neue Trainerinnen begrüßt und beglückwünscht: Selina Wiggers und Lisa Richter (beide Tischtennis) büffelten wochenlang für den C-Trainerschein, während Christiane Schmauck die Prüfung zur B- Trainerin (Kinder-Bewegungserziehung) erfolgreich absolvieren konnte.
Besonders geehrt wurden Sabrina Hülsbusch und Denis Hölscher. Sabrina Hülsbusch gewann den von der Sportjugend des Kreissportbundes Coesfeld ausgeschriebenen „SpoJu-Award“. Einen Preis für junge Ehrenamtliche, die sich besonders für die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Sport verdient gemacht haben. Mit Denis Hölscher gibt es nun bei BWO einen „Fußball-Helden“. Dieser Preis wurde in 2015 über alle Fußballkreise im Bundesgebiet ausgeschrieben. Denis Hölscher ist somit der erste im Fußballkreis Münster und bundesweit einer von 280 „Fußball-Helden“. Er gewinnt damit unter anderem eine fünftägige Fußball-Bildungs- Reise in die Nähe von Barcelona. Eine besondere Ehrung über den DFB erfolgt später.
Erstmals wurden am Blau-Weißen Abend zwei BWO-Ehrenpreise verliehen. Diese Auszeichnung soll auch zukünftig Persönlichkeiten verliehen werden, die sich um den Verein besonders verdient gemachte haben. Georg Goerdt wurde nicht nur für die jahrelange Arbeit als Trainer und Vorstandsmitglied gedankt. Mit einem Essengutschein wurde ihm für die monatelange Betreuung – von ersten Gesprächen bis hin zur Baubegleitung und Fertigstellung – des Kunstrasenplatzes gedankt. Seit nunmehr über 37 Jahren lenkt Bruno Rennack die finanziellen Geschicke des Vereins. „Was mit einer Zigarrenkiste voll Kleingeld anfing, ist im Laufe der Jahre zu einer Finanzverwaltung eines Kleinunternehmens herangewachsen. Zeit, sich auch bei ihm für seine jahrelangen Finanzgeschicke zu danken“, so Gabi Schepmann.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 25.11.2015

 

  • FB_Verabschiedung_1024x680
  • Gruppe6_1024x715
  • Hölscher1_1024x680
  • Hölscher2_1024x680
  • Hülsbusch4_1024x680
  • Hülsbusch_510x768
  • Rennack_Goerdt4_1024x680
  • Schmauck_Wiggers_Richter
  • Wiggers_Richter1_1024x680