SC "Blau-Weiß" 1946 Ottmarsbocholt e.V.

Sport vereint - BWO bewegt

Preise würdigen ehrenamtlichen Einsatz

bwo-logoGabi Schepmann und Carolin Hölscher erhalten den Spoju-Award / Olaf Silla und Herbert Heitkötter sind Ehrenamtspreisträger
-ure- Ottmarsbocholt - Hut ab vor dieser Blau-Weiß-Familie! Das wäre sicherlich eine angemessene Reaktion auf die vielfältigen Auszeichnungen, die am Freitagabend im Sportlerheim vorgenommen werden durften und die ein hohes Engagement für das Gemeinwohl widerspiegelten. An vorderster Stelle steht dabei der „Spoju- Award 2016“ der Kreissportjugend, der gleich im Doppelpack vergeben wurde. Sowohl bei den Junioren (bis 27 Jahre) als auch bei den Älteren wurde jeweils eine Ottmarsbocholterin aufgrund ihres beispielhaften Einsatzes für junge Nachwuchssportler in den erlauchten Kreis der Geehrten – von denen es im gesamten Kreisgebiet in diesem Jahr acht gibt – gehievt: Die Vorsitzende Gabi Schepmann sowie Carolin Hölscher.
„Mit sehr viel Herz“, so setze sich Gabi Schepmann für die Ideale des Sports ein, wurde in der Laudatio betont. Die 21-jährige Carolin Hölscher ist stellvertretende Abteilungsleiterin Turnen und Trainerin bei Kinder- Turngruppen. Ihre Freude am Umgang mit Kindern werde auch in ihrem Berufsziel sichtbar, hieß es bei der Überreichung des von der Sparkasse Westmünsterland gestifteten Preises durch Katharina Ahlers und Judith Wortmann vom Kreissportjugend:

Carolin möchte Grundschullehrerin werden.
Des Weiteren standen am Freitag zwei vereinsinterne Ehrungen im Mittelpunkt der alljährlichen Helferfete: Mit dem „BWO-Ehrenamtspreis 2016“ wurde Herbert Heitkötter und Olaf Silla ein dickes Dankeschön ausgesprochen. Bei Herbert Heitkötter handelt es sich um die „dienstälteste Vereinspfeife“, womit der zweite Vorsitzende Heinrich Freese dessen mittlerweile 38-jährige Tätigkeit als Fußballschiedsrichter umschrieb. Und er macht immer noch munter weiter. „Das ist einfach unfassbar“, so lauteten achtungsvolle Kommentare anderer BWOler. Mittlerweile wurde Heitkötter auch als Platz- und Getränkewart verpflichtet. Was man an ihm schätzt: „Viel Herzblut und Geschick sowie seine ruhige Art“. Aber auch einen kleinen Makel sparte Freese in seiner Lobesrede nicht aus: Dass er „zwischenzeitlich ein paar Jahre fremdgegangen ist“. Nämlich nach Senden. 110 Prozent Einsatz im Fußballbereich, die bescheinigte der hierfür zuständige Abteilungsleiter Georg Goerdt dem Trainer der C-Jugend, Olaf Silla. Seit zehn Jahren sei er „der“ Organisator für das Nachwuchs- Fußballcamp in Horstmar-Leer. Darüber hinaus ist der leidenschaftliche Alt-Herren-Kicker auch Mitbegründer der Badmintonabteilung gewesen.

Weitere Ehrungen
-Die Silberne Ehrennadel des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes gab es für Bruno Rennack und Barbara Buchholz, die seit 25 Jahren die Geschicke der TT-Abteilung lenken.
-Mit Maren Mölders (Pilates) und Gabi Schepmann (Sportabzeichen) verfügt der SC Blau-Weiß jetzt erstmals über zwei Trainerinnen mit der B-Lizenz für den vorbeugenden Gesundheitssport in punkto Herz- Kreislauferkrankungen.
-Auch für den anhaltenden Boom im Mädchenfußball ist man gerüstet. Meret Schmauck (16) und Lisa Tegtmeier (14) erwarben die C-Trainerlizenz. Gleiches gilt für Felix Albert (15), Felix Beyer und Alex Raters (15).
-Die Prüfung zum C-Trainerschein für Breitensport legten Svenja Kock (Judo-Kindergruppen) und Mechthild Schulz (Lauftreff) erfolgreich ab.
-Als Gruppenhelfer I und II haben Anna Beckmann (16), Ida Hülsbusch (14) und Lisa Resing (15) die erste Stufe in der Betreuung von Leichtathletik-Gruppen erklommen.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 21.11.1985