BWO-Kegler stehen an der Spitze

kegeln3:0 gegen Lengerich
Ottmarsbocholt - Die Sportkegler des SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt gewannen auch ihr drittes Heimspiel in dieser Saison glatt mit 3:0 Punkten und stehen nun, da Gütersloh in Nottuln nur einen Punkt holte, an der Spitze der Oberliga 1. Das gab es schon sehr lange nicht mehr, teilt BWO mit.
Die Blau-Weißen besiegten den KSC Lengerich sicher mit 3023:2862 Holz. Leo Ignatzy eröffnete den Vergleich mit 746 Holz und drei Holz Rückstand auf die Gäste. Walter Stratmann brachte sein Team dann durch herausragende 796 Holz auf die Siegerstraße. Steffen Weitkamp, der den erkrankten Thomas Focke ersetzte, spielte nur 712 Holz. Das eröffnete den Gästen die Chance auf den Zusatzpunkt, nutzen konnten sie sie aber nicht.

Helmut Weitkamp sicherte als letzter Starter den Sieg mit 769 Holz ab.
Bevor die Blau-Weißen am kommenden Sonntag in Nottuln antreten, steht in dieser Woche noch ein Pokalspiel auf dem Programm. Zu Gast ist der KSC Rheda, der in der NRW-Liga und damit zwei Klassen höher spielt. Die Mannschaft besteht überwiegend aus ehemaligen Bundesligaspielern. Demnach sind die Chancen der Blau- Weißen auf die zweite Pokalrunde äußerst gering. Sie werden aber live vor Ort Sportkegeln vom Feinsten erleben.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 01.11.16