Aktionstag bei BWO: 300 Sportabzeichen in 2012

"Mach mit beim Jubiläumsrekord!"

"300 Sportabzeichen in 2012": Für Blau-Weiß Ottmarsbocholt ließen auch die Dansmüskes mit Freude und Begeisterung beim Kugelstoßen und Schleuderballwerfen die Muskeln spielen.
Foto: Westfälische Nachrichten vom 14.06.2012

Blau-Weiß Ottmarsbocholt strebt einen Rekord an: In diesem Jahr sollen 300 Sportabzeichen errungen werden. Ein Aktionstag soll dem ehrgeizigen Vorhaben Schwung geben.

Für ihre schwungvollen Auftritte sind die „Dansmüskes“ über die Grenzen ihres Heimatdorfes bekannt. Doch für die Aktion „300 Sportabzeichen“ ließen sich die Tanzgarden zu ungewöhnlichen Darbietungen hinreißen: zum Kugelstoßen, Schleuderballwerfen und zum Bock-Sprung. Denn als waschechte Sportlerinnen und Ottmarsbocholter „Patriotinnen“ war es für die Mädchen und ihre Betreuerinnen Ehrensache, die Aktion „300 Sportabzeichen in 2012“ zu unterstützen. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Sportabzeichenaktion bei Blau-Weiß Ottmarsbocholt hatte der Verein vor einigen Wochen das ganze Dorf eingeladen,an einem Strang zu ziehen: „Mach mit beim Jubiläumsrekord“.

„Wir sind auf einem guten Weg, unser Ziel zu erreichen – brauchen aber noch einen ganzen Schwung mehr Leute, die mitmachen“, zieht Gabi Schepmann eine zuversichtliche Zwischenbilanz der ehrgeizigen Sportabzeichen-Aktion.

Bisher haben sich insgesamt rund 210 Teilnehmer bei der Stützpunktleiterin von BWO gemeldet. „80 sind mit den geforderten Disziplinen Laufen, Werfen, Springen und Schwimmen komplett fertig“, berichtet Gabi Schepmann. 80 weiteren fehle nur noch die Abnahme der Schwimm-Prüfung.

Nun hofft die Stützpunktleiterin, dass sich möglichst viele Familien, Clubs, Nachbarschaften, Freundeskreise und Einzelpersonen am morgigen Samstag (16. Juni) zum Sportabzeichen-Aktionstag auf dem Ottmarsbocholter Sportplatz einfinden. Dabei stehen nicht alleine Sport und Leistung, sondern auch Spaß und Miteinander im Mittelpunkt, frei nach dem Motto „Sport vereint – BWO bewegt“.

„Ab 11 Uhr können sich die Leute auf dem Sportplatz melden und haben an insgesamt sechs Stationen die Möglichkeit, die Lauf-, Wurf- und Sprungübungen abzulegen“, erklärt Gabi Schepmann. Dabei stehen – je nach Altersklasse und Geschlecht – Alternativen zur Verfügung, zum Beispiel Hochsprung oder Bocksprung statt Weitsprung. In welcher Reihenfolge und in welchem zeitlichen Abstand die Disziplinen angegangen werden, bleibt jedem selbst überlassen. Zwischendurch kann gemütlich mit Freunden, Nachbarn und Bekannten geklönt werden. Die BWO-Fußballer bietet einen Imbiss und Getränke an. Die Volleyballer von Blau-Weiß bewirten die Gäste mit Kaffee und Kuchen. Für Spaß und Abwechslung sorgen Torwandschießen, Jux-Kegeln, Tischtennis und Tauziehen.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 14.06.2012

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen