310 Sieger - und ein Rekord

In der neuen Halle wurden die Urkunden übergeben. Ein Extra-Dankeschön galt dem Helferteam.
Foto: WN v. 18.02.2013

Die Idee, die Zahl der Sportabzeichen-Absolventen in Ottmarsbocholt massiv zu steigern, wurde zuerst belächelt. Doch dann entwickelte sich der Ehrgeiz des Orga-Teams rund um Stützpunktleiterin Gabi Schepmann. Sie hat kräftig getrommelt und mit ihren Mitstreiterinnen die Marke von 300 geknackt.

Es war ein sehr ambitioniertes Ziel – und es hat geklappt: Ottmarsbocholt hat die angestrebten 300 Sportabzeichen im Jahr 2012 geschafft! Passend zum 30-jährigen Ottmarsbocholter Sportabzeichenjubiläum hatte sich Stützpunktleiterin Gabi Schepmann vorgenommen, im Jubiläumsjahr mindestens 300 Teilnehmer für die Sportabzeichendisziplinen zu begeistern. Stolze 310 Absolventen sind es schließlich geworden.

„Ich gebe zu, ich habe dieses Vorhaben anfangs belächelt. 150 Sportabzeichen würden ja schließlich auch reichen“, erinnerte sich Michael Greive, Vorsitzender des Sportvereines Blau-Weiß Ottmarsbocholt, am Sonntag mit einem Augenzwinkern. Aber Gabi Schepmann habe damals schon voll Tatendrang geantwortet: „Wir schaffen 300! Hauptsache, die neue Halle ist dann bis zur Verleihung fertig.“

Am Sonntagnachmittag wurde schnell klar: Beide Aufgaben sind erfolgreich gemeistert worden. So konnte die Verleihung der „Jubiläumssportabzeichen“ im feierlichen Rahmen in der neuen Sporthalle durchgeführt werden.

Und dass so viele Hobbysportler im vergangenen Jahr den Weg auf den Sportplatz gefunden haben, ist dem unermüdlichen Einsatz von Gabi Schepmann zu verdanken. Das ganze Jahr über hatte sie eifrig die Werbetrommel gerührt. Auf diese Weise waren auch zahlreiche Gruppierungen, von der Fußballmannschaft über den Kegelclub bis zur Firmenbelegschaft, auf die Sportabzeichenaktion aufmerksam geworden. Viele Absolventen waren auch der Einladung zum großen Sportabzeichentag im Juni gefolgt.

Unterstützung an Stoppuhr und Maßband hatte Gabi Schepmann dabei regelmäßig von Sabrina Hülsbusch, Carolin Hölscher, Christina Klaas, Helena Sandkühler, Anna Vorspohl und Reinhild Schepmann erhalten.

Gruppenweise wurden die kleinen und großen Sportskanonen am Sonntag nach vorne gebeten und erhielten aus den Händen von Bürgermeister Alfred Holz und Klaus Becker, Sportabzeichenbeauftragter des Landessportbundes im Kreis Coesfeld, ihre Urkunden.

Reichlich Applaus gab es dabei für die insgesamt 144 abgelegten „Erwachsenensportabzeichen“. „Mit diesem Ergebnis liegt Ottmarsbocholt deutlich über den kreisweiten Durchschnittswerten“, berichtete Klaus Becker. Große Anerkennung ernteten ebenfalls die 30 bestandenen „Familiensportabzeichen“.

Für den passenden sportlichen Rahmen bei der Verleihungsfeier sorgten die flotten Auftritte der „Dansmüskes“.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 18.02.2013

Hier einige Impressionen:

  • a1
  • a2
  • a3
  • a4
  • a5
  • a6
  • a7
  • a8
  • a9
  • b1
  • b2
  • b3
  • b4
  • b5
  • b6
  • b7
  • b8
  • b9
  • c1
  • c2
  • c3
  • c4
  • c5
  • c6
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen