BWO gewinnt Schneemannturnier

Für alle Kämpfer gab es am Ende des Turniers Urkunden und Schokolade
Foto: privat

Mehr als 40 Judoka vom JC Senden und von BW Ottmarsbocholt gingen beim Schneemannturnier auf die Matten. Gastgeber BWO hatte am Ende die Nase vorn. Großer Beifall war aber allen Teilnehmern sicher.

Der Pokal ging an den Gastgeber: Die Judoka des SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt gewannen das Schneemannturnier gegen den JC Senden mit 51:41 Punkten. Bei der Siegerehrung gab es aber für jeden Nachwuchskämpfer eine Urkunde und einen Schokoladen-Nikolaus, teilen die Vereine mit.

Das Turnier zum Gedenken an den verstorbenen Sendener Judotrainer Wilfried Schneemann wurde am Sonntag in der neuen Sporthalle in Ottmarsbocholt von der BWO-Abteilung ausgetragen. Über 40 Judoka vom JC Senden und BWO wetteiferten – einige Teilnehmer zum ersten Mal – im Bodenkampf um den neuen Wanderpokal, gestiftet von BWO. Eingeteilt in Gewichtsklassen kämpften Jungen und Mädchen gemischt um die ersten Plätze. Gekämpft wurde auf zwei Matten mit Wettkampftischen und Wettkampfbesetzungen – wie bei einem großen Turnier, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die zuschauenden Eltern, Großeltern und Geschwister feuerten die Kämpfer an und sparten nicht am Beifall – und das nicht nur für die Sieger.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 26.11.2013