BWO dominiert und verliert


fussball1:2 in Havixbeck
-rtu- Ottmarsbocholt - Wie grausam Fußball sein kann, mussten die Blau-Weißen aus Ottmarsbocholt bei ihrem Gastspiel bei Schwarz-Weiß Havixbeck erfahren. Das Team von Daniel Hirschfeld bestimmte die Partie über weite Strecken, stand am Ende aber dennoch mit leeren Händen da. Die Gastgeber waren glücklicher 2:1- Sieger.
„Man fragt sich, wie man so ein Spiel verlieren kann“, so Hirschfeld. „Trotz guter Chancen gehen wir als Verlierer vom Platz, das ist sehr ärgerlich. Aber so ist Fußball – aus Niederlagen kann man lernen.“

Es entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch „Beide haben mit offenen Visier gespielt“, meinte nachher der BWO-Coach.
Ottmarsbocholts Keeper Kai Knop konnte sein Team vor dem Seitenwechsel zwei Mal durch gute Paraden vor einem Rückstand bewahren. Zwei Minuten vor dem Wechsel schoss Denis Hölscher die Blau-Weißen per Foulelfmeter in Führung, die die Gastgeber per Freistoß durch Adenis Krasnigi ausglichen. Ein Eigentor von Daniel Saabe nach einem Havixbecker Freistoß läutete die Ottmarsbocholter Niederlage ein.
BWO: Knop - Tübing, Hibbe, Welp, Banach - Khazneh, Schmauck (80. Philips), Saabe (75. Schlüter), Beutel, Hölscher, Volbracht. Tore: 0:1 (43.) Hölscher, 1:1 (58.) Krasnigi, 2:1 (73./ET) Saabe. Beste Spieler: Welp, Schmauck, Saabe.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 28.09.2015