BWO holt Auswärtssieg im „Schweinespiel“

BWO holt Auswärtssieg im „Schweinespiel“

fussballOttmarsbocholter siegen 2:1 beim Werner SC 2 / Hölscher und Schemmer treffen für die Gäste
-chrb- Ottmarsbocholt - Mit 2:1 (1:0) hat Blau-Weiß Ottmarsbocholt die Partie beim Werner SC 2 gewonnen – unter sehr widrigen äußeren Umständen.
„Es war ein Schweinespiel“, brachte es BWO-Trainer Daniel Hirschfeld auf den Punkt.

„Wir haben auf Kunstrasen gespielt, es war sehr windig und die ganze Zeit war es am Meimeln.“
Denis Hölscher brachte die Gäste schon nach fünf Minuten mit einem Strafstoß nach Foul an Felix Schlüter in Führung. Eine halbe Stunde später rettete BWO-Keeper Kai Knop das 1:0, als er einen gegnerischen Freistoß aus 35 Metern noch aus dem Winkel holte.
Nicht ganz so gut sah Knop neun Minuten nach der Pause aus, als ein Freistoß aus nahezu der gleichen Distanz, vom Werner Marcel Eichhorst getreten, einmal auftickte und, durch den nassen Rasen beschleunigt, im BWO-Tor landete. Doch das Remis hielt nur drei Minuten, ehe Sebastian Schemmer aus sieben Metern zur erneuten Gästeführung traf. Ottmarsbocholt hätte den Vorsprung noch erhöhen können, konnte aber weitere Chancen nicht nutzen.
BWO: Knop – Tübing, Rehbein, Hibbe – Saabe, Schmauck, Welp – Khazneh (69. Resing), D. Beutel (48. Schemmer), Schlüter – Hölscher (87. Bassenhoff). Tore: 0:1 Hölscher (5./FE), 1:1 Eichhorst (54.), 1:2 Schemmer (57.). Beste Spieler: Rehbein, Saabe.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 16.11.15

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen