BWO geht nach hektischer Partie leer aus

fussballOttmarsbocholt verliert in Selm 0:4 / Trainer Hirschfeld sauer auf Schiedsrichter
-fhm- Ottmarsbocholt - „Schlechtester Mann auf dem Platz war heute der Schiedsrichter“, so Trainer Daniel Hirschfeld von BW Ottmarsbocholt. Seine Mannschaft verlor am Sonntag mit 0:4 (0:2) in der Kreisliga A 2 Münster bei der SG Selm.
In einer stark umkämpften Partie hatte Selm letztendlich das Glück auf seiner Seite.

„Einige strittige Szenen hätten sicherlich anders gepfiffen werden und somit auch einen anderen Spielverlauf erzeugen können“, war sich Hirschfeld sicher.
Bereits in der zweiten Spielminute gerieten die Gäste in Rückstand. Auch nach dem zweiten Gegentreffer in der 18. Minute blieb der Glaube, das Spiel noch wenden zu können. Als bei den Selmern mehrere Spieler gelbbelastet am Rande des Platzverweises standen, wurden diese aus taktischen Gründen aus dem Spiel genommen.
Ein Aufbäumen in der zweiten Halbzeit bei den Ottmarsbocholtern führte dennoch nicht zu dem gewünschten Treffer. Nach dem 3:0 war das Spiel für Selm entschieden und mit dem 4:0 der Schlusspunkt unter eine hektische Partie gesetzt.
BWO: Knop – Tübing, Th. Beutel, Banach – Saabe, Schmauck, Hibbe (57. Philipps), Khazneh, Kallwey (72. Schepmann), Resing (46. Bertling) – D. Beutel. Tore: 1:0 David (2.), 2:0 Schulze Weiling (18.), 3:0 David (74.), 4:0 Atli (86.). Beste Spieler: Tübing, Th. Beutel

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 22.02.16