Ottmarsbocholter Triumph in Lünen

tischtennisBerger und van Boxel gewinnen Endranglisten
Bezirk Lüdinghausen - Die Endranglisten-Sieger des Tischtenniskreises Südmünsterland kommen von Blau- Weiß Ottmarsbocholt: Larissa van Boxel gewann bei den Damen, ihr Vereinskollege Sven Berger holte sich den Titel bei den Herren. Von Boxel setzte sich in einem Elfer-Feld durch, Berger hatte gegen sieben Konkurrenten am Ende die Nase vorn. Ausgerichtet worden war das Turnier vom TTV Preußen 47 Lünen.


Sven Berger profitierte bei seinem Sieg von dem Fehlen des großen Favoriten Benjamin Jüdt von Union Lüdinghausen. Der Spieler aus der NRW-Liga war ebenso wie Friedrich Hackenjos (TuS Westfalia Vorhelm) in Lünen nicht angetreten. Berger siegte in den ersten sechs Runden, so dass seine Niederlage im letzten Spiel gegen Christian Schroer (TTV Preußen 47 Lünen) am Turniersieg nichts mehr ändern konnte. Hinter dem Ottmarsbocholter kamen mit je fünf Siegen Thomas Eickhof (TTV Waltrop), Marko Gunia (SC BW Ottmarsbocholt) und Schroer auf die nächsten Plätze. Lukas Bosbach (TTV Waltrop) holte den fünften Platz und verwies damit Mitfavorit Carsten Fengler (SC BW Ottmarsbocholt) auf Rang sechs.
Bei den Damen holte Larissa van Boxel (SC BW Ottmarsbocholt) den Sieg vor Finja Kaubisch (TTC Werne). Dritte wurde van Boxels Vereins- und Mannschaftskollegin Selina Wiggers. Einen sehr guten vierten Platz holte Nadine Zimmermann vom Gastgeber TTV 47 Preußen Lünen. Die Lünerin konnte sich vor Rabea Dahl (SC BW Ottmarsbocholt) und Dorothea Kleymann (TTC Werne) platzieren.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 22.03.16

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen