SC "Blau-Weiß" 1946 Ottmarsbocholt e.V.

Sport vereint - BWO bewegt

Deutsche Meisterin zum 25-jährigen Jubliäum

tischtennisDie erfolgreiche TT-Abteilung des SC BW Ottmarsbocholt erreicht eine neue Dimension der Erfolgsgeschichte.

Und das ausgerechnet zum 25-jährigen Abteilungsjubiläum in diesem Jahr.

Von den „jungen Wilden“ aus der Damen-Abteilung des Vereins nahmen Lisa Richter, Selina Wiggers und Rabea Dahl an den Deutschen

Meisterschaften der Leistungsklassen in Pforzheim in Baden-Württemberg am 11. U. 12.6.2016 teil. Aufgrund der Einteilung nach Leistungspunkten,

dem QTTR-Wert durfte Selina Wiggers bei den Damen-A teilnehmen (bis 1700 Punkte) und Selina Wiggers und Rabea Dahl wurden bei den

Damen-B (bis 1500 Punkten) eingestuft. Über 192 Spieler u. Spielerinnen ermittelnden in 3 Klassen (A,B,C) den DM-Titel im Einzel u. Doppel.

Selina Wiggers erreichte in ihrer Gruppe den 2. Platz mit 2:1 Siegen, und qualifizierte sich für die Hauptrunde. Im Achtelfinale verlor sie gegen Johanna Salzmann,

die spätere 3. Platzierte, in 4 umkämpften Sätzen. Mit dem Erreichen des Achtelfinals war Selina Wiggers hochzufrieden. Damit hat sie einen ihrer größten

Erfolge erreicht.

Lisa Richter wurde ungeschlagen Gruppensiegerin und qualifizierte sich auch für die Hauptrunde. Das Achtelfinale und auch das Viertelfinale gewann sie

Sehr souverän. Doch im Halbfinale war sie kurz vor dem Scheitern. Sie lag gegen Jasmin Leonberger mit 0:2 hinten. Aber Ihre Sportkollegin Selina Wiggers

Coachte sie so gut, das sie in einem rasanten Spiel noch auf 2:2 verkürzen konnte. In dem Spiel hatte sie die besseren Nerven und bezwang willensstark

Die Gegnerin mit 12:10 im 5. Satz und erreichte das Endspiel. Das Finale gegen Larissa Berger vom Rheinhessischen TT-Verband war nicht so spannend.

Sie siegte deutlich mit 3:0 und wurde Deutsche Meisterin. Damit erreichte sie den größten Erfolg in Ihrer noch jungen TT-Karriere.

Rabea Dahl schied leider sehr unglücklich bei den Gruppenspielen schon aus, da sie gegen die Gruppenzweite in einem hart umkämpften Spiel im 5. Satz

mit 14:16 verlor. Dafür konnte sie im Doppel an der Seite von Lisa Richter glänzen, bei dem die beiden den 3. Platz erreichten.

Die Erfolge auf dieser Ebene machen die ganze TT-Abteilung stolz. Umso schöner ist es, dass sie im Jubiläumsverein des Vereins erreichten wurden.

Abteilungsleiter Bruno Rennack resümiert: „Das macht uns weitere Hoffnungen auf die sportliche Zukunft der Abteilung“.

 lisa 2