Judo: "[Dschu Do]" - Der sanfte Weg

Die Kunst des Judo wurde Ende des 19. Jahrhunderts durch Jigoro Kano begründet. Jigoro Kano machte das bis dato bekannte Ju-Jutsu (Jiu-Jitsu) einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich. Das Judo verzichtet auf Tritte und Schläge, Ziel ist es vielmehr, den Gegner im direkten Kontakt mittels Wurf-, Sichel- oder Fege-Techniken aus dem Gleichgewicht zu Boden zu bringen.

Da häufig der Sieg "im Stand" nicht auf Anhieb gelingt, gibt es im Judo einen umfangreichen "Boden-Technik-Bereich", in dem man mittels Halte- oder Würge-Griffen sowie Hebel-Techniken den Kampf zu entscheiden sucht.

Ziel ist es somit, durch das Training die Techniken suzessive zu erlernen und zu perfektionieren, aber auch, durch körperliche wie geistige (Selbst-)Beherrschung innere Gelassenheit und (Selbst-)Sicherheit zu gewinnen.

Judo ist bereits für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren geeignet, kann aber selbstverständlich auch in "fortgeschrittenem Alter" erlernt werden.


  • KEM_2013
  • Reken_2013
  • STO_2548
  • Weihnachtsfeier
  • _STO1177
  • _STO1189
  • _STO1193
  • aaSTO_2541
  • beneujosef
  • benne_bezirksmeisterschaft
  • judokindergruppe
  • rei
  • rei1
  • rei2
  • telgte
  • tino_bene_guertel
  • tinotiger
  • turtles-cup

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.