BWO hat nach der Roten Karte alles im Griff

Denis Hölscher traf doppelt beim 4:1 gegen die SG Selm.
Foto: WN v. 19.12.2013

Mehr als eine Halbzeit lang spielte Blau-Weiß Ottmarsbocholt in Überzahl. Der A-Ligist gewann das Nachholspiel gegen die SG Selm mit 4:1. Zwei Tore für BWO erzielte Denis Hölscher, außerdem trafen Daniel Beutel und Fredi Volbracht. Jetzt ist Winterpause.

Mit einem 4:1 (1:0)-Erfolg im Nachholspiel über die SG Selm verabschiedete sich Fußball-Kreisligist Blau-Weiß Ottmarsbocholt am Mittwochabend in die Winterpause. Mit diesem Erfolg rückt das Team von Trainer Ralf Bülskämper in der Tabelle auf Rang elf hoch.

Die SG Selm hatte zunächst die größeren Spielanteile, konnte das Ottmarsbocholter Tor aber nicht sonderlich in Gefahr bringen. Daniel Beutel hatte in der 25. Minute die erste gute Einschussmöglichkeit für die Gastgeber, scheiterte mit seinem Distanzschuss aber knapp. Fünf Minuten später fand Denis Hölscher in Selms Keeper Carsten Zolda seinen Meister. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel führte ein Handelfmeter zur Ottmarsbocholter Führung. Nach einem Kopfball von Hölscher wehrte Mirco Kämper den Ball für seinen geschlagenen Torhüter Zolda mit der Hand ab und sah dafür vom Unparteiischen die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hölscher sicher zum 1:0 für die Blau-Weißen.

In Überzahl hatten die Hausherren das Spiel nach der Pause im Griff. Das drückte sich am Ende auch zahlenmäßig aus. Daniel Beutel erhöhte in der 57. Minute auf 2:0, den dritten Treffer steuerte Fredi Volbracht in der 70. Minute bei. Zum 4:0 traf wieder Hölscher in der 80. Minute. Den Selmern gelang zwei Minuten vor dem Abpfiff durch Christian Voßschmidt der Ehrentreffer.

Das war die letzte Begegnung in der Kreisliga A vor der Winterpause. Der Ball rollt wieder am 9. Februar mit den Nachholspielen SC Capelle gegen PSV Bork und Eintracht Werne gegen Westfalia Vinnum. Der 19. Spieltag wird am 16. Februar (Sonntag) ausgetragen. BWO gastiert dann bei Fortuna Seppenrade.

BWO: Knop - Bassenhoff, M. Schulze Becking, Tübing - F. Volbracht (85. Frenke), J. Volbracht (75. Welp), Diekemper, Vernauer - Beutel - Hölscher, D. Simon (78. Schlüter).

Tore: 1:0 (40./HE) Hölscher, 2:0 (57.) Beutel, 3:0 (70.) F. Volbracht, 4:0 (80.) Hölscher, 4:1 (88.) Voßschmidt.

Bes. Vork.: Rote Karte für Kämper (Selm/40.).

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 19.12.2013

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.