Klarer Sieg fest eingeplant

Wieder mit Katja Schmidt, wieder ohne die litauische Nationalspielerin Ingrida Preidziute gehen die Damen von Blau-Weiß Ottmarsbocholt ins Heimspiel gegen Arminia Ochtrup. Einer hoher Sieg ist fest eingeplant.

Mit einem 8:0-Sieg sind die Tischtennisdamen des SC BW Ottmarsbocholt perfekt in die neue Verbandsliga-Saison gestartet. Gut möglich, dass die mächtig verstärkte und dadurch turmhoch favorisierte Mannschaft einen weiteren glatten Sieg nachlegt. „Ein 8:2 wäre schon überraschend“, sagt BWO-Trainer Frank Weitkamp vor dem Heimspiel am Samstag (17.30 Uhr, neue Halle) gegen den SC Arminia Ochtrup.

Ochtrup ist wie Ottmarsbocholt aus der Oberliga abgestiegen, tritt aber mit einer ganz jungen Mannschaft an. „Ich würde mich freuen, wenn es zum Klassenerhalt reicht, befürchte aber, dass es nicht reichen wird“, sagt Weitkamp über den Gegner. Das erste Saisonspiel hatte die Arminia verlegt.

Die BWO-Frauen treten mit Katja Schmidt, Patricia Kryjak, Lena Cornelissen und Larissa Cornelissen an. Nur die neue Spitzenspielerin Ingrida Preidziute fehlt gegen ihren Ex-Verein. Das litauische Talent bestreitet zeitgleich ein Länderspiel mit der Erwachsenen-Nationalmannschaft gegen Weißrussland. Preidziute spielt auch bei der Europameisterschaft Anfang Oktober.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 20.09.2013

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.