BWO bleibt ohne Spielverlust

Die Frauen von Blau-Weiß Ottmarsbocholt fuhren gegen Arminia Ochtrup den zweiten 8:0-Sieg in Folge ein. Während der gesamten Partie gaben sie nur drei Sätze ab.

Auch nach dem zweiten Verbandsliga-Spieltag bleiben die Damen von Blau-Weiß Ottmarsbocholt ohne Spielverlust. Am Samstag besiegten die Blau-Weißen in eigener Halle auch den SC Arminia Ochtrup glatt mit 8:0. Dabei hatten die Gastgeberinnen nur insgesamt drei Satzverluste zu beklagen. Larissa Cornelissen musste gegen Janina Gust in den vierten Satz, ebenso wie Patricia Kryjak gegen Patricia Wülker und Mareen Böckers. „Man hat gemerkt, dass sie noch nicht ganz drin ist“, so BWO-Trainer Frank Weitkamp über Kryjak, die am ersten Spieltag gegen den TTC Lendringsen verletzungsbedingt noch gefehlt hatte. „Der Glaube hat gefehlt. Aber als es darauf ankam, hat sie ausgepackt, was auszupacken war.“ Ratzfatz beendet waren dagegen die beiden Doppel sowie die Einzel von Katja Schmidt und Lena Cornelissen, die jeweils in drei Sätzen siegten.

BWO: Schmidt/La. Cornelissen 1:0, Kryjak/Le. Cornelissen 1:0; Schmidt 2:0, Kryjak 2:0, Le. Cornelissen 1:0, La. Cornelissen 1:0.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 22.09.2013

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.