BWO tritt erstmals mit Litauerin an

Die Litauerin Ingrida Preidziute kommt am Sonntag erstmals im Dress von Blau-Weiß Ottmarsbocholt zum Einsatz. Der Tabellenführer gastiert bei der bisher punktlosen Arminia Appelhülsen.

Die Tischtennisdamen von Blau-Weiß Ottmarsbocholt treten am Sonntag um 10 Uhr beim Verbandsliga-Konkurrenten Arminia Appelhülsen an.

Die BWO-Frauen haben ihre ersten beiden Spiele jeweils glatt mit 8:0 gewonnen. Die Arminia hat zwei Mal verloren – dennoch warnt Ottmarsbocholts Trainer Frank Weitkamp, der die Appelhülsenerinnen in kompletter Besetzung für die drittbeste Mannschaft der Liga hält. „Es ist schon ein relativ wichtiges Spiel, dass wir unbedingt gewinnen müssen“, sagt der Coach des Tabellenführers, welcher sich den Oberliga-Aufstieg auf die Fahnen geschrieben hat.

Weitkamp rechnet auch am Sonntag mit einem Sieg, die Höhe werde jedoch davon abhängen, wer für die Arminia an den Platten steht: „Von daher ist von 8:0 bis 8:4 alles möglich.“

Für seine eigene Mannschaft spielt erstmals die Litauerin Ingrida Preidziute an Nummer eins. Hinter ihr tritt Katja Schmidt an, das untere Paarkreuz bilden die Cornelissen-Schwestern Lena und Larissa. Patricia Kryjak, eigentlich an Nummer drei gesetzt, ist an diesem Wochenende aus beruflichen Gründen verhindert.

Quelle: Westfälische Nachrichten vo 27.09.2013

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.