Wieder in der Favoritenrolle

Mit Lena Cornelissen an Nummer drei treten die BWO-Damen beim TTC Rheine an.
Foto: WN v. 11.10.2013

Die Damen von Blau-Weiß Ottmarsbocholt wollen am Samstag in Rheine ihren vierten Saisonsieg einfahren. Fehlen wird nur Patricia Kryjak.

Die Damen von Blau-Weiß Ottmarsbocholt haben ihren Verbandsliga-Spitzenplatz eingebüßt – vorerst zumindest. Die BWO-Frauen hatten am vergangenen Wochenende spielfrei, und das nutzte der TTC Werne, um mit einem Sieg gegen Soest an den Ottmarsbocholterinnen vorbeizuziehen. Diese dürften das nur als ein vorübergehendes statistisches Problem ansehen – sind sie doch als einzige Mannschaft noch ohne Verlustpunkt.

Und das soll auch am Samstag bei der DJK TTC Rheine so bleiben, ist BWO-Trainer Frank Weitkamp zuversichtlich: „Rheine schätze ich als einen recht starken Gegner ein, immerhin hat der TTC vor zwei Wochen ein Unentschieden gegen Werne geholt. Nichtsdestotrotz wollen wir auch am Samstag gewinnen.“

Um 17.30 Uhr geht es an die Platten. Bei den Gästen fehlt nur die beruflich verhinderte Patricia Kryjak. Im oberen Paarkreuz spielen Ingrida Preidziute und Katja Schmidt, darunter die Cornelissen-Schwestern Lena und Larissa.

„Ich denke, ein 8:2 sollte drinsitzen“, schätzt Trainer Weitkamp. „Ingrida und Katja werden wahrscheinlich keinen Punkt abgeben, aber im unteren Paarkreuz haben die Rheinenser fünf bis sieben Spielerinnen zur Auswahl. Und einige von denen liegen uns nicht ganz so.“

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 11.10.2013

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.