Ein 8:0 in Bestbesetzung

Der BWO-Express rollt weiter Richtung Oberliga-Aufstieg. In heimischer Halle gegen Arminia Appelhülsen traten die Ottmarsbocholterinnen in Bestbesetzung an und gewannen trotz einer angeschlagenen Patricia Kryjak alle acht Partien.

Die Tischtennis-Damen von Blau-Weiß Ottmarsbocholt setzen ihren Siegeszug in der Verbandsliga 2 weiter fort. In Bestbesetzung mit Ingrida Preidziute, Katja Schmidt, Patricia Kryjak und Lena Cornelissen besiegten sie am Samstagabend in eigener Halle den SV Arminia Appelhülsen mit 8:0.

In der ganzen Partie gab die Mannschaft von Trainer Frank Weitkamp nur zwei Sätze ab. Nach etwas mehr als einer Stunde war die Begegnung schon vorbei. Eine solch kurze Spielzeit sei in dieser Saison fast schon zur Normalität geworden, so Weitkamp, dessen Team sich die Rückkehr in die Oberliga zum Ziel gesetzt hat. Diese dürfte den BWO-Frauen auch kaum zu nehmen sein.

An Position drei spielte Patricia Kryjak trotz eines entzündeten Zehs. Dennoch gewann sie im zweiten Doppel an der Seite von Katja Schmidt mit 3:1 und fegte später in ihrem Einzel Sabine Ahlers mit 11:8, 11:5, 11:5 von der Platte. Spannend war lediglich die Spitzenpartie zwischen Ingrida Preidziute und Jutta van Diecken, die die Litauerin mit 9:11, 11:8, 11:9, 13:11 gewann.

BWO: Preidziute/Le. Cornelissen 1:0, Schmidt/Kryjak 1:0; Preidziute 2:0, Schmidt 2:0, Kryjak 1:0, Le. Cornelissen 1:0.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 26.01.2014

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.