Favorit hat Respekt

Nicht zu stoppen sind in dieser Saison die Blau-Weißen aus Ottmarsbocholt. Am Samstag sind sie auch ohne Spitzenspielerin Preidziute in Holzen wieder klarer Favorit.

Wer bei einem Wettbüro auf einen Sieg des Tischtennis-Verbandsligisten SV Holzen gegen BW Ottmarsbocholt am Samstagabend (18.30 Uhr) setzen würde, wäre sein Geld wohl los. Die SVH-Damen stehen auf dem vorletzten Tabellenplatz, während die BWO-Frauen nach zwölf Siegen in zwölf Spielen auf Platz eins thronen.

Das Hinspiel gewannen die Ottmarsbocholterinnen mit 8:0. „Da haben Holzen aber einige Spielerinnen gefehlt“, erinnert sich BWO-Trainer Frank Weitkamp. „Für zwei, drei Punkte ist die Mannschaft immer gut.“

Bei den Gästen fehlt Ingrida Preidziute, die Nummer eins bleibt in ihrer litauischen Heimat. BWO tritt am Samstagabend mit Katja Schmidt, Patricia Kryjak sowie den Cornelissen-Schwestern Lena und Larissa an.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 30.01.2014

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.